Home  »  Aktuelles  »  Partnerschaft mit Premium-Textilhersteller Kvadrat

Partnerschaft mit Premium-Textilhersteller Kvadrat

Der neue Range Rover Evoque auf der IMM 2019 

Der neue Range Rover Evoque zeigt sich auf der imm Köln, eine der größten Möbel- und Einrichtungsmessen der Welt, nicht nur betont trendig und hochwertig, sondern vor allem auch nachhaltig. Dies beweist der Trendsetter unter anderem mit seiner Materialauswahl und seinem Antriebsportfolio. Denn erstmals gibt es den Evoque jetzt auch mit Hybridantrieb*, der Leistung und Laufruhe mit gesteigerter Effizienz kombiniert. Doch auch die im Innenraum verwendeten Materialien werden den stetig wachsenden Kundenwünschen im Hinblick auf Umweltfreundlichkeit und Nachhaltigkeit gerecht. In der Design Post präsentiert sich der Weltbestseller der zweiten Modellgeneration im Rahmen der imm mit einer umweltfreundlichen Alternative zu Lederbezügen für die Sitze: ein hochwertiges und strapazierfähiges Wollmischgewebe, das gemeinsam mit dem dänischen Stoff-Spezialisten Kvadrat entwickelt wurde. Der neue Range Rover Evoque kombiniert das Gewebe mit Dinamica-Velours, für das pro Fahrzeug 53 Halbliter-Kunststoffflaschen recycelt werden. Mit diesen und weiteren ebenso anspruchsvollen wie nachhaltigen Lösungen unterstreicht der neue Range Rover Evoque seine Marktposition als Trendsetter unter den kompakten Premium-SUV, die er sich nicht zuletzt mit seinem ausdrucksstarken Design erobert hat. 

Rover Evoque repräsentiert einen der anerkanntesten Vertreter dieser Entwicklung – und führt diese durch den Fokus auf reduktionistisches Design und nachhaltige Materialien weiter fort. Mit erstklassigem Design und Hochwertigkeit im Stil des legendären 4×4-Luxusliners Range Rover, der vor fast 50 Jahren die Klasse der luxuriösen Geländewagen überhaupt erst begründete. 

Kvadrat schuf das Gewebe speziell für Land Rover –und nach den strengen Vorgaben der britischen Geländewagenmarke im Hinblick auf Langlebigkeit und Strapazierfähigkeit. So hat das Wollmischgewebe etwa höchste Anforderungen bei Abrieb- und Reißfestigkeit, bei Kälte- und Hitzebeständigkeit zu erfüllen. Umfangreiche und strapaziöse Testverfahren stellen dieses Qualitätsniveau ebenso sicher wie die Tatsache, dass der Stoff wie von Land Rover gefordert besonders schmutzabweisend, leicht zu reinigen und frei von jeglichen Ausdünstungen ist. Schließlich hat der Innenraum eines Range Rover Evoque in bester Markentradition auch mit Komfort zu überzeugen – und das bei jedem Wetter, auf jedem Untergrund und in jeder Umgebung.

Den hochwertigen Anspruch des Range Rover Evoque untermauern in der zweiten Modellgeneration u.a. auch die verwendeten Materialien im Innenraum. Hier findet die Exklusivität eines Range Rover ebenso ihren Niederschlag, wie die Modernität und Nachhaltigkeit. Wie bereits der avantgardistische Range Rover Velar offeriert auch der neue Evoque Alternativen zu traditionellen Lederbezügen für die Sitze – der Velar nahm diese Neuheit als erstes Modell überhaupt an Bord. Dabei handelt es sich um ein Wollmischgewebe, das von Kvadrat aus Dänemark entwickelt wurde, dem europaweit führenden Produzenten von Premiumtextilien für Möbel und andere Anwendungen. 

Das von Kvadrat und Land Rover in Kooperation entwickelte Wollmischgewebe kann im neuen Range Rover Evoque in den zwei Farbtönen Dapple Grey und Cloud geordert werden. Kombiniert wird das Gewebe an den Evoque-Sitzen mit dem gleichfalls nachhaltig produzierten Dinamica-Velours: ein technisches Gewebe, für das pro Evoque 53 recycelte Halbliter- Kunststoffflaschen den Grundstoff bereitstellen. Gemeinsam entstehen damit luxusbetonte Sitzbezüge, die mit Akzenten im Diamond Cut-Muster abgerundet werden. 

Kvadrat CEO Anders Byriel zur Partnerschaft mit Land Rover: „Zwei Innovatoren kommen hier zusammen – Land Rover revolutionierte mit dem Evoque das SUV-Design, und Kvadrat ist ein hochwertiger, anspruchsvoller Innenarchitekt. Gemeinsam bringen wir einen High-End- Innenraum in das Premium-Automobilsegment. Das Land Rover Designteam zeigte große Leidenschaft gemeinsam mit uns die Zukunft des Designs zu erkunden und dadurch die Lebensqualität mit Schönheit und Performance zu steigern.“ 

Zweites nachhaltiges Angebot für den Evoque ist ein neues Eukalyptus-Melange-Gewebe aus Naturfasern, die für ihr Wachstum wesentlich weniger Wasser benötigen als die Produktion herkömmlicher Materialien. Ergänzung erhält das Eukalyptus-Gewebe mit einem Ultrafabrics- PU-Stoff. Die Hightechfasern stammen gleichfalls nicht aus tierischen Quellen, sind nicht allergen, geruchsfrei, antimikrobiell und besonders leicht. 

Mit der Übernahme der neuen, von Nachhaltigkeit geprägten Materialien in die Serienproduktion setzt Land Rover einen weiteren Meilenstein in seiner langen Geschichte der Innovationen und stellt ein adäquates Angebot für einen zunehmend anspruchsvolleren Markt bereit. 

Und auch was die Bedienelemente im Innenraum betrifft, präsentiert sich das Interieur des Range Rover Evoque in grundlegend neuem Gewand. Schließlich gilt auch hier die Designphilosophie des Reduktionismus. Das herausragende Beispiel dafür liefert Touch Pro Duo: Das von Jaguar Land Rover entwickelte hochmoderne Infotainment-System stellt gleich zwei hochauflösende 10-Zoll-Touchscreens bereit. Darüber hinaus finden sich an der Mittelkonsole lediglich zwei einfach zu bedienende Drehregler – weitere Schalter sucht man in dem formschönen Design vergeblich. 

Neben dem Innenraum wurde auch das Exterieur des Range Rover Evoque entsprechend der Designprinzipien konsequent weiterentwickelt. Bereits bei seiner Premiere im Jahr 2010 revolutionierte das Design des Range Rover Evoque das Segment der kompakten Premium- SUV. Jetzt legt Land Rover eine Design-Evolution seines Verkaufsschlagers nach. Die charakteristische Karosserieform gewinnt mit dem Prinzip des Reduktionismus Frische, Modernität und Attraktivität. Die Land Rover-Designer laden das Evoque-Design mit Innovation und höchster Präzision neu auf. Glatte Flächen und klare Linien unterstreichen die unverwechselbare Silhouette des Briten nachdrücklich. Neue Details wie schmale Matrix-LED-Scheinwerfer, dynamische Blinker oder die ausfahrbaren Türgriffe setzen an der Karosserie weitere Akzente. 

Hinzu kommt eine nochmals ausgeweitete Farbpalette. Hier halten zum Beispiel die Töne Nolita Grey in edler Metallic-Optik oder die warme Pearlescent-Lackierung Seoul Pearl Silver Einzug ins Angebot für die Außenhaut – das Innere kann nun auch im kraftvollen Burgunderrot Deep Garnet gestaltet werden. 

Der neue Range Rover Evoque kann ab sofort zu Preisen ab 37.350 Euro bei den Land Rover Händlern bestellt werden und ist ab April lieferbar. Die Leasingangebote starten bei 2991 Euro für 3 Jahre, bei 30.000 Kilometern Gesamtfahrleistung und 3.735 Euro Leasing-Sonderzahlung. 

1 Unverbindliches Leasingbeispiel mit Kilometerabrechnung, vermittelt für die Land Rover Bank, Zweigniederlassung der FCA Bank Deutschland GmbH, Salzstraße 138, 74076 Heilbronn auf Basis aktuell gültiger Konditionen. Zzgl. Überführungs- und Zulassungskosten. In den Monatsraten sowie dem Gesamtbetrag ist eine GAP Plus+ Versicherung (Differenzkaskoversicherung) der AXA enthalten, deren Abschluss nicht Voraussetzung für das Zustandekommen eines Leasingvertrages ist. Diese unterliegt nicht der MwSt. Alle sonstigen Preise verstehen sich inkl. 19% MwSt. Widerrufsrecht nach § 495 BGB für Verbraucher. Nur bei teilnehmenden Land Rover Partnern. Das Angebot ist gültig bis 31.03.2019. Range Rover Evoque D150 mit 110 kW (150 PS), unverbindliche Preisempfehlung (UPE) 2) : 37.350,00€, Leasingsonderzahlung: 3.735,00€, Leasinglaufzeit: 36 Monate, Fahrleistung p.a. 10.000km, Sollzinssatz p.a. gebunden -2,19%, effektiver Jahreszins -2,16%, Gesamtbetrag: 14.499,00€, mtl. Leasingrate: 299,00€. 2) Unverbindliche Preisempfehlung der Jaguar Land Rover Deutschland GmbH. zzgl. Zulassungs-und Überführungskosten. Abbildung zeigt Sonderausstattung. Kraftstoffverbrauch Range Rover Evoque D150 FWD, kombiniert: 5,4 l/100 km. CO2-Emission, kombiniert: 143 g/km; Effizienzklasse B. (gemäß VO(EG) 692/2008)  

* Verbrauchs- und Emissionswerte** Range Rover Evoque MJ20 Range Rover Evoque 2.0 Td4 mit 110 kW (150 PS), FWD Schaltgetriebe (kombinierter Kraftstoffverbrauch und CO2-Emission: 5,4 l/100km; 143 g/km) Range Rover Evoque 2.0 Td4 mit 110 kW (150 PS), AWD Automatik MHEV (kombinierter Kraftstoffverbrauch und CO2-Emission: 5,6 l/100km; 149 g/km) Range Rover Evoque 2.0 Td4 mit 132 kW (180 PS), AWD Automatik MHEV (kombinierter Kraftstoffverbrauch und CO2-Emission**: 5,8 – 5,7 l/100km; 152 – 150 g/km) Range Rover Evoque 2.0 Sd4 mit 177 kW (240 PS), AWD Automatik MHEV (kombinierter Kraftstoffverbrauch und CO2-Emission**: 6,3 – 6,2 l/100km; 165 – 163 g/km) Range Rover Evoque 2.0 Si4 mit 147 kW (200 PS), AWD Automatik MHEV (kombinierter Kraftstoffverbrauch und CO2-Emission**: 7,8 – 7,7 l/100km; 178 – 176 g/km) Range Rover Evoque 2.0 Si4 mit 184 kW (250 PS), AWD Automatik MHEV (kombinierter Kraftstoffverbrauch und CO2-Emission**: 8,0 – 7,9 l/100km; 182 – 180 g/km) Range Rover Evoque 2.0 Si4 mit 221 kW (300 PS), AWD Automatik MHEV (kombinierter Kraftstoffverbrauch und CO2-Emission**: 8,2 – 8,1 l/100km; 188 – 186 g/km) Verbrauchs- und Emissionswerte Plug-in Hybrid Range Rover, Plug-in Hybrid Range Rover Sport, Land Rover Discovery Sport, Land Rover Discovery, Range Rover Evoque, Range Rover Velar, Range Rover Sport, Range Rover, Range Rover SV Coupé: Kraftstoffverbrauch im kombinierten Testzyklus (NEFZ)**: Range Rover SV Coupé Kompressor 5.0 Liter V8: 13,8 l/100 km – Plug-in Hybrid Range Rover: 3,2-3,1 l/100 km; 23,1-22,5 kWh/100 km CO₂-Emissionen im kombinierten Testzyklus (NEFZ)**: Range Rover SV Coupé Kompressor 5.0 Liter V8: 317 g/km – Plug-in Hybrid Range Rover: 75-72 g/km Die Angaben zu Kraftstoffverbrauch, CO2-Emissionen und Stromverbrauch wurden schon nach der Richtlinie VO(EG) 692/2008 auf Basis des neuen WLTP-Testzyklus ermittelt und zur Vergleichbarkeit auf NEFZ-Werte zurückgerechnet. Abhängig von Fahrweise, Straßen- und Verkehrsverhältnissen sowie Fahrzeugzustand können sich in der Praxis abweichende Verbrauchswerte ergeben. Angaben zu den Kraftstoffverbräuchen und CO2-Emissionen bei Spannbreiten in Abhängigkeit vom verwendeten Rad-/Reifensatz. Der Leitfaden ist ebenfalls im Internet unter www.dat.de verfügbar. **Angaben zu den Kraftstoffverbräuchen und CO₂-Emissionen bei Spannbreiten in Abhängigkeit vom verwendeten Rad-/Reifensatz.