Home  »  Aktuelles  »  Range Rover Evoque Cabriolet ist erneut „Allradauto des Jahres“

Range Rover Evoque Cabriolet ist erneut „Allradauto des Jahres“

Auch in diesem Jahr trägt ein Modell aus Land Rover-Produktion den Titel „Allradauto des Jahres“. Nach dem Erfolg 2017 wiederholt das Range Rover Evoque Cabriolet den Importsieg in der Klasse „Allrad-Sportwagen, -Coupés und -Cabriolets“ bei der Leserwahl von Europas größtem Allradmagazin AUTO BILD ALLRAD und sichert sich in dieser Kategorie außerdem Platz drei der Gesamtwertung. Die Auszeichnung für das einzigartige SUV-Cabrio nahm Christian Uhrig, Leiter Marketing Kommunikation Jaguar Land Rover Deutschland GmbH, bei der feierlichen Preisverleihung im schicken „Depot 1899“ in Frankfurt am Main entgegen. 

„Allradauto des Jahres“: Dieser Preis ist begehrt unter den Autoherstellern, kommt er doch von den Lesern und Usern der erfolgreichsten europäischen Allradzeitschrift. 2018 hatte AUTO BILD ALLRAD zum 18. Mal zur Kür der besten 4×4-Modelle aufgerufen. In zehn Kategorien stellten sich erneut über 170 Modelle dem Leservotum.

Range Rover Evoque Cabriolet ist Allradauto des Jahres

Praktisch alle bedeutenden Hersteller aus Europa, Amerika und Fernost sind inzwischen im Allradmarkt zumindest mit einer Baureihe vertreten. Land Rover darf für sich in Anspruch nehmen, zu den absoluten Pionieren der Branche zu gehören – feiern die Briten 2018 doch bereits den 70. Geburtstag ihrer Marke.

Immer wieder hat Land Rover den 4×4-Markt mit technischen Innovationen und bahnbrechenden Modellneuheiten bereichert. Dazu zählte zuletzt etwa das Range Rover Evoque Cabriolet, das weltweit erste SUV-Cabrio der Luxus-Kompaktklasse. Modernes, schickes Design und die Hochwertigkeit des Bestseller Range Rover Evoque, verknüpft mit einem ausgeklügelten Faltdach und einer umfassenden Komfortausstattung machen den offenen Evoque zu einem Cabrio für alle Jahreszeiten und für jedes Terrain.

Diesem einzigartigen Konzept zollten die Leser und User von AUTO BILD ALLRAD nun erneut Anerkennung. Wie 2017 holte sich das Range Rover Evoque Cabriolet den ersten Platz in der Importwertung der prominent besetzten Kategorie „Allrad-Sportwagen, -Coupés und -Cabriolets“ vor dem Nissan GT-R sowie dem Lamborghini Aventador. In der Gesamtwertung der Kategorie konnte sich das SUV-Cabrio hinter dem Porsche 911 Carrera und Audi R8 zudem Platz drei sichern.



* Verbrauchs- und Emissionswerte Range Rover Evoque Cabriolet
Range Rover Evoque Cabriolet 2.0 TD4 (110kW/ 150PS) A9 (Kraftstoffverbrauch l/100 km innerorts 6,7 – außerorts 5,1 – kombiniert 5,7; CO2-Emission 149 g/km)
Range Rover Evoque Cabriolet 2.0 TD4 (132kW/ 180PS) A9 (Kraftstoffverbrauch l/100 km innerorts 6,7 – außerorts 5,1 – kombiniert 5,7; CO2-Emission 149 g/km)
Range Rover Evoque Cabriolet 2.0 SD4 (177kW/ 240PS) A9 (Kraftstoffverbrauch l/100 km innerorts 7,3 – außerorts 5,6 – kombiniert 6,2; CO2-Emission 164 g/km)
Range Rover Evoque Cabriolet 2.0 Si4 (177kW/ 240PS) A9 (Kraftstoffverbrauch l/100 km innerorts 10,3 – außerorts 6,9 – kombiniert 8,2; CO2-Emission 185 g/km)