Home  »  Featured  »  Sport-Crossover-Studie Jaguar C-X17

Sport-Crossover-Studie Jaguar C-X17

Technologie und Design in Bestform

Der erste Sport-Crossover in der Geschichte von Jaguar feierte als Konzeptstudie auf IAA  in Frankfurt Weltpremiere. Der Jaguar C-X17 versteht sich als betont dynamische Interpretation eines SUV. Denn die Studie eint den Charakter und das Fahrerlebnis eines Sportwagens mit der Statur, dem Stil sowie der Praktikabilität eines SUV.

Zugleich stellt Jaguar mit dem C-X17 eine komplett neu entwickelte Aluminium-Monocoque-Architektur vor als Basis einer neuen Generation von Jaguar Modellen. Die Architektur ist eine neue Philosophie die die spannende Zukunft  der Marke aufzeigt – modular und variabel aufgebaut, zugleich auf Leichtbau wie auf höchste Festigkeit und innovative neue Technologien ausgelegt. Die neue Plattform stellt neben einer sehr flexiblen Großserienfertigung größere Designfreiheiten und noch raumeffizientere Interieur-Konzepte in Aussicht, ohne dabei die Jaguar Kerntugenden wie die unnachahmliche Mischung aus Performance, Komfort und Luxus zu schmälern. Auf diese Weise kann Jaguar sein Modell-Portfolio ausweiten und noch vorhandene Wachstumssegmente im Premium-Markt erschließen.

Der elegant gestylte Sport-Crossover zeigt mögliche neue Karosserievarianten auf, mit denen Jaguar die Bedeutung der Marke und die weltweite Nachfrage steigern will.“Der Sport-Crossover C-X17 zeigt eine spannende neue Designrichtung für Jaguar. Seine Aufgabe ist es, die Möglichkeiten unserer neuen Aluminium-Architektur aufzuzeigen. Auf diesem technischen Fundament werden wir das Jaguar Modellangebot, die Absatzpotentiale und die Nachfrage der Kunden erweitern. Die Architektur wird Technologien aus unseren Luxusmodellen in erschwinglichere Preissegmente bringen. Vereint man die rationalen Stärken und die hohe Dynamik mit dem Jaguar Design, das für seine Schönheit und seinen Purismus berühmt ist, können wir einen großen Schritt nach vorne machen.“ – Adrian Hallmark, Global Brand Director, Jaguar

Als erstes Modell auf Basis der neuen Architektur wird 2015 eine sportliche Premium-Limousine in der Mittelklasse erscheinen – zum ersten Mal in diesem C/D Segment mit einem Aluminium-Monocoque.

Passend zum fortschrittlichen Chassis kommen besonders leistungsstarke und zugleich sparsame Motoren zum Einsatz: Hochleistungs-Benziner und -Diesel mit vier Zylindern, montiert im neuen Jaguar Land Rover-Motorenwerk in der Nähe von Wolverhampton. Ergänzend dazu stehen die erprobten V6-Modulartriebwerke aus dem Sportwagen F-TYPE zur Wahl. In allen Fällen versprechen die Motoren und die Leichtbauweise ein exzellentes Verhältnis von Leistung zu Gewicht. Dank dieses Rüstzeugs wird Jaguar ein breites Leistungsspektrum für eine große Zahl unterschiedlicher Fahrzeugkonzepte anbieten können: Von Modellen mit einer Höchstgeschwindigkeit von über 300 km/h bis zu Varianten mit CO2-Emissionen von unter 100 g/km.

In diesem Sinne illustriert die Studie C-X17 die große Bandbreite der Modellvarianten, die mit der neuen Architektur entstehen können. Der mit vier Einzelsitzen bestückte Sport-Crossover verbindet elegante Linien mit sportlichem Design und luxuriösem Feinschliff – ergänzt um eine leicht erhöhte Sitzposition und ein Plus an Praktikabilität. Seine Proportionen, die puristischen Formen und die wunderschönen Linien weisen ihn mit jeder Faser als „echten“ Jaguar aus.

Der C-X17 glänzt durch ein sportliches Handling und hohe Onroad-Qualitäten. Dazu tragen der tiefe und nochmals optimierte Fahrzeugschwerpunkt sowie neue Technologien wie das „Torque Vectoring by Braking“ bei. Letzteres nutzt das Bremssystem, um bei Kurvenfahrt Drehmoment bedarfsrecht auf alle vier Räder zu verteilen. Effekt: Weniger Untersteuern und mehr Haftung. Gleichzeitig verbessern die leicht erhöhte Bodenfreiheit und ein intelligenter Allradantrieb die Traktion auf nasser und unbefestigter Fahrbahn. Auf trockener Straße leitet das AWD-System den Großteil der Kraft an die Hinterräder und konserviert so den von Jaguar-Fahrer geschätzten Heckantriebscharakter. Erkennt das System drohenden Schlupf, wird blitzschnell und exakt dosiert Drehmoment in Richtung Vorderräder geleitet.

„Wir sind den C-X17 nach festen Prinzipien angegangen – basierend auf einem tiefen Verständnis dessen, was einen Jaguar ausmacht: aufregende Proportionen, klare Linien und eine ausgewogene Form. Energisch und kraftvoll, zugleich mit einer wunderschönen Sinnlichkeit, verkörpert der C-X17 auf mutige Weise Jaguar.“  -Ian Callum, Design Director, Jaguar


Verbrauchs- und Emissionswerte F-TYPE, XF, XJ, XK, inklusive R-Modelle:
Kraftstoffverbrauch im kombinierten Testzyklus: 12,3 – 5,1 l/100km
CO2-Emissionen im kombinierten Testzyklus: 292 – 135 g/km

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personalkraftwagen entnommen werden, der bei allen Jaguar und Land Rover Vertragspartnern und bei der Jaguar Land Rover Deutschland GmbH unentgeltlich erhältlich ist. Der Leitfaden ist ebenfalls im Internet unter www.dat.de verfügbar.