Home  »  Aktuelles  »  Fortführung der Elektrifizierungsstrategie

Fortführung der Elektrifizierungsstrategie

  • Das neue Dreizylinder-Plug-in-Hybridsystem ermöglicht leises und lokal emissionsfreies Fahren
  • Optimierter Kraftstoffverbrauch und niedrige Steuern
  • Halbierte Kosten bei 100% Fahrspaß: Die Plug-in Hybridlösung bringt Privatleuten wie Unternehmen Kostenvorteile in Gestalt von niedrigen Betriebs- und Unterhaltskosten – dank kombinierten WLTP-Verbrauchswerten ab 1,9 l/100 km* und günstigerer Besteuerung von nur 0,5 Prozent statt 1,0 Prozent
  • Rein elektrische Reichweite von durchschnittlich bis zu 66 Kilometern mit schnellem, einfachem Laden und CO2-Emissionen ab 43 g/km* (WLTP-Verfahren)
  • Zusätzliche Effizienz ohne Beeinträchtigung der Geländefähigkeit
  • Debüt bei den beiden meistverkauften Fahrzeugen des Unternehmens, dem Range Rover Evoque und dem Land Rover Discovery Sport
  • Entworfen, konstruiert und gebaut im eigenen Haus unter Verwendung der flexiblen, skalierbaren Ingenium-Motorenarchitektur
  • Nächster Schritt in der Mission „Destination Zero“ – die Mobilität der Zukunft ohne Emissionen, ohne Unfälle und ohne Staus

Mittwoch, 22. April 2020, Whitley, Großbritannien/ Kronberg Jaguar Land Rover erweitert sein Angebot an Elektrofahrzeugen mit der Einführung seines neuesten Plug-in-Hybridsystems, das in den beiden meistverkauften Fahrzeugen des Unternehmens eingeführt wird. Dies ist der nächste Schritt in der Umsetzung der Mission „Destination Zero“ von Jaguar Land Rover zur Gestaltung der künftigen Mobilität: eine Mobilität ohne Emissionen, ohne Unfälle und ohne Staus. 

Der 1,5-Liter-Dreizylinder-Plug-in-Hybrid kombiniert einen herkömmlichen Benzinmotor, den kleinsten der Ingenium-Baureihe, mit einem Elektromotor, um eine nachhaltige, effiziente vollelektrische Leistung für kürzere Fahrten sowie herkömmliche Leistung oder kombinierten Benzin- und Elektroantrieb bereitzustellen und sorgt so für optimale Effizienz auf längeren Strecken. Die neue Technologie wird im Range Rover Evoque und im Discovery Sport der neuesten Generation eingeführt. Damit gehören sie zu den kostengünstigsten kompakten Premium-SUVs auf dem Markt. 

Nick Rogers, Technik Vorstand Jaguar Land Rover, sagte: „Dank der modularen, skalierbaren und flexiblen Architektur unserer Ingenium-Motorenfamilie, die im eigenen Haus entworfen, konstruiert und hergestellt wurde, konnten wir ein wegweisendes Dreizylinder-Plug-in-Hybridsystem entwickeln, das unseren Kunden mehr Auswahl als je zuvor bietet. Der 200-PS-Motor in Kombination mit einem 80-kW-Elektromotor an der Hinterachse bietet eine fantastische Allradantriebsfähigkeit und die perfekte Mischung aus Leistung und effizienter Elektrifizierung. Verkleinerung und Leichtbau ermöglichen auch einen niedrigen CO2-Ausstoß von nur 43 g/km beim Evoque und 46 g/km beim Discovery Sport. Darüber hinaus verfügen beide Fahrzeuge über eine beeindruckende elektrische Reichweite von bis zu 68 km bzw. 64 km. Dank des Engagements und der harten Arbeit unserer Jaguar Land Rover-Ingenieure bietet unser neuester Plug-in-Hybrid die gleiche Bandbreite an Fähigkeiten und die gleiche Gelassenheit im vollelektrischen Fahrmodus gepaart mit einer hohen Effizienz auf der Straße wie im Gelände.“ 

Das neueste Plug-in-Hybridsystem von Jaguar Land Rover bietet Kunden eine Auswahl an effizienten Fahr-Modi, die ihren Anforderungen am besten entsprechen. Der rein elektrische Modus liefert leises, emissionsfreies Fahren für kürzere Strecken. Die Reichweite beträgt je nach Modell bis zu 68 km. Der Hybridmodus kombiniert automatisch Benzin- und Elektroantrieb für optimale Effizienz auf längeren Strecken. In diesem Modus passt sich das Auto den Fahrbedingungen an und beurteilt die verbleibende Kapazität der Batterie, um die Ladung oder den Kraftstoffverbrauch aufrechtzuerhalten. Als dritte Option für längere Strecken kann das Fahrzeug ausschließlich mit dem 1,5-l-Ingenium-Benzinmotor angetrieben werden, wobei die Batterieladung erhalten bleibt. 

Das Aufladen der Batterie wird so einfach wie möglich gemacht, unabhängig davon, ob das Fahrzeug unterwegs oder angeschlossen ist. Während der Fahrt wird die vom Motor beim Beschleunigen oder beim Bremsen im Elektro- oder Hybridmodus erzeugte Energie gespeichert und zum Laden der Batterie verwendet. Wenn ein Ladevorgang erforderlich ist, kann der 15-kWh-Akku an einer öffentlichen 32- kW-Schnellladesäule in nur 30 Minuten von null auf 80 Prozent geladen werden. Zu Hause dauert der Ladevorgang 1,24 Stunden an einer speziellen 7-kW-Wallbox oder 6,42 Stunden mit Haushaltsstrom. 

Jaguar Land Rover hat über 40 Patentanmeldungen für die neuesten Technologien des Dreizylinder-Plug-in-Hybridsystem eingereicht. Einige davon beziehen sich beispielsweise auf den hochspannungsriemenintegrierten Startergenerator (BiSG), der eine Schlüsselrolle für das Hybridsystem dieses Fahrzeugs spielt. 

Der neue Jaguar Land Rover 1,5-Liter-Dreizylinder-Ingenium-Benziner mit 200 PS ist das Herzstück des neuen Plug-in-Hybridsystems. Der leichte Aluminiummotor wurde im eigenen Haus entwickelt, konstruiert und produziert und ist 37 kg leichter als die Vierzylinderversion. Dank seiner Hybridtechnik bietet er starke Leistung gepaart mit der üblichen Kultiviertheit eines Jaguar oder Land Rover Motors und effizientem Kraftstoffverbrauch und niedrigen CO2-Emissionen. 

Sowohl der Range Rover Evoque als auch der Land Rover Discovery Sport basieren auf der Premium-Transversal-Architektur von Land Rover, die von Anfang an sowohl für Plug-In- als auch für Mild-Hybrid-Technologien entwickelt wurde. Die Hardware wurde unter dem Kabinenboden verpackt, ohne den Kabinen- und Gepäckraum oder die Geländefähigkeit zu beeinträchtigen. 

Datenübersicht Range Rover Evoque P300e 

  • Systemleistung: 227 kW (309 PS) 
  • Drehmomentmaximum: 540 Nm* 
  • Kombinierter Kraftstoffverbrauch nach WLTP-Verfahren: 1,9 l/100 km 
  • Kombinierte CO2-Emissionen nach WLTP-Verfahren: 43 g/km 
  • Elektrische Reichweite: 68 km 
  • Schnellladung von 0 auf 80 %: in 30 Minuten** 

Datenübersicht Land Rover Discovery Sport P300e 

  • Systemleistung: 227 kW (309 PS) 
  • Drehmomentmaximum: 540 Nm* 
  • Kombinierter Kraftstoffverbrauch nach WLTP-Verfahren: 2,0 l/100 km 
  • Kombinierte CO2-Emissionen nach WLTP-Verfahren: 46 g/km 
  • Elektrische Reichweite: 64 km 
  • Schnellladung von 0 auf 80 %: in 30 Minuten** 

* Benzin- und Elektromotor erreichen ihre Leistungsspitzen bei unterschiedlichen Drehzahlen 

** an einer 32-kW-Schnellladesäule – Ladezeiten können variieren 

Kosten für die Haltung – Attraktive Konditionen für Privatpersonen und Firmen 

Starke Restwerte und weniger häufige Fahrten zu den Benzinpumpen bedeuten, dass die Gesamtkosten des Plug-in-Hybrid-Elektrofahrzeugs sehr wettbewerbsfähig sind. 

Da Unternehmen auf der ganzen Welt darauf abzielen, die durchschnittlichen Emissionen ihrer Flotte zu senken, ihren CO2-Fußabdruck und ihre Betriebskosten zu senken, werden die kompakten Premium-SUV-PHEVs sowohl Unternehmen als auch Mitarbeiter ansprechen. 

Firmenwagenfahrer in Deutschland werden ebenfalls erhebliche Einsparungen erzielen. 

Mit CO2-Emissionen von 43 g / km und einer lokal emissionsfreien Reichweite von bis zu 68 km qualifizieren sich die Range Rover Evoque PHEVs genau wie die Discovery Sport PHEVs mit CO2-Emissionen von 46g / km und einer lokal emissionsfreien Reichweite von 64 Kilometern für eine halbierte Versteuerung. Damit sind die beiden PHEV-Modelle als Firmenfahrzeuge und für Flotten besonders attraktiv. Wer einen Range Rover Evoque PHEV oder einen Land Rover Discovery Sport PHEV als Firmenfahrzeug ordert, muss den geldwerten Vorteil für die Privatnutzung nur mit 0,5 Prozent statt 1,0 Prozent des Neuwagenwertes versteuern. Das bedeutet eine Halbierung der monatlichen Abzüge für einen Firmenwagen. 

Elektrifizierung der Halewood-Anlage 

Die Einführung dieser neuesten Technologie für den Range Rover Evoque und den Land Rover Discovery Sport markiert die zweite Phase der Elektrifizierung des Halewood-Werks des Unternehmens in Großbritannien. Mehr als 1.500 Mitarbeiter wurden umgeschult, um die neuesten elektrifizierten Varianten der beliebten Kompakt-SUVs zu bauen. Dies folgt den früheren Verbesserungen im Werk für die Einführung des neuen Evoque und des erheblich aktualisierten Discovery Sport, einschließlich elektrischer Mild-Hybrid Montageanlagen und einer neuen Stanzlinie. Beide Fahrzeuge sind bereits mit einer Reihe effizienter Vierzylinder-Diesel- und Benzinmotoren erhältlich, einschließlich eines 48-Volt-Mild-Hybrid-Systems. 

Jaguar Land Rovers „Destination Zero“ 

Jaguar Land Rover verfügt über ein wachsendes Portfolio an elektrifizierten Produkten in seiner Modellpalette, das vollelektrische Plug-in-Hybrid- und Mild-Hybrid-Fahrzeuge umfasst. 

Neben dem Discovery Sport und dem Range Rover Evoque werden für die Flaggschiff-Fahrzeuge Range Rover und Range Rover Sport auch Mild-Hybrid- und Plug-in-Hybrid-Optionen angeboten. In ähnlicher Weise wird der kürzlich vorgestellte neue Land Rover Defender von Anfang an mit Mild-Hybrid und später in diesem Jahr auch als Plug-in-Hybrid eingeführt. 

Jaguar Land Rover war das erste Unternehmen, das einen vollelektrischen Premium-SUV auf den Markt brachte, den mehrfach preisgekrönten Jaguar I-PACE, und hat Pläne bestätigt, sein Werk in Castle Bromwich umzubauen, um eine Reihe neuer elektrifizierter Fahrzeuge herzustellen, beginnend mit dem neuen Luxus Jaguar XJ. 

Im vergangenen Jahr gab das Unternehmen außerdem bekannt, dass es in seinem Motorenherstellungszentrum in Wolverhampton (Großbritannien) elektrische Antriebs-einheiten bauen wird, die volle Flexibilität zwischen neuen Benzin- und Dieselmotoren und elektrischen Einheiten bieten, wenn die Fahrer von konventionellen zu elektrifizierten Fahrzeugen wechseln. Ergänzt wird dies durch Investitionen in das innovativste und technisch fortschrittlichste Batteriemontagezentrum Großbritanniens in der nahe gelegenen Hams Hall. Zusammen werden diese Einrichtungen die nächste Generation von Jaguar- und Land Rover-Modellen antreiben. 

Parallel dazu entwickelt und verbessert Jaguar Land Rover die neuesten Diesel- und Benzinmotoren weiter, die ein wesentlicher Bestandteil des Weges zur Elektrifizierung sind und neben der Elektrotechnik sowohl für die Wahl des Verbrauchers als auch als Teil von Hybridsystemen benötigt werden. 

Durch die Erweiterung seines Portfolios an elektrifizierten Produkten treibt das Unternehmen Destination Zero voran – sein Bestreben, Gesellschaften sicherer und gesünder zu machen und die Umwelt sauberer zu machen – eine verantwortungsvolle Zukunft für seine Mitarbeiter, Kunden und Gemeinden. Durch unermüdliche Innovationen passt Jaguar Land Rover Produkte und Dienstleistungen an die Bedürfnisse einer sich schnell verändernden Welt an. 

Über Ingenium-Motoren 

Ingenium, die Familie der von Jaguar Land Rover entwickelten, konstruierten und hergestellten Premium-Diesel- und Benzinmotoren, bietet erstklassige Drehmoment-, PS- und Verfeinerungsniveaus bei gleichzeitiger Reduzierung von Emissionen und Kraftstoffverbrauch. 

Mit Drei-, Vier- und Sechszylindervarianten sind die Vollaluminium-Ingenium-Motoren so konstruiert, dass sie Leistung und Umweltverträglichkeit maximieren und gleichzeitig die Betriebskosten für Autobesitzer senken. 

Der modulare Aufbau ermöglicht es sowohl Benzin- als auch Dieselmotoren, viele gemeinsame interne Komponenten und Kalibrierungsstrategien gemeinsam zu nutzen. Die konfigurierbare und flexible gemeinsame Architektur ermöglicht außerdem maximale 

Fertigungseffizienz, mehr Varianten, höhere Qualität und schnellere Markteinführung. Dies reduziert die Komplexität, erhöht die Qualität, vereinfacht die Herstellung und ermöglicht es Jaguar Land Rover, schneller auf Änderungen der globalen Nachfrage zu reagieren. 

Dank einer Vielzahl fortschrittlicher Technologien können Ingenium-Motoren eine Mischung aus hoher Leistung und niedrigem Kraftstoffverbrauch liefern. In den Zylinderkopf unserer Benzinmotoren ist ein elektrohydraulischer Ventiltrieb mit patentierten Regelalgorithmen integriert, die von Jaguar Land Rover entwickelt wurden. Dies ermöglicht eine voll variable Steuerung des Einlassventilhubs für optimale Leistung, Drehmoment und Effizienz im gesamten Betriebsbereich des Motors.