Home  »  Aktuelles  »  Doppelsieg für Jaguar Land Rover bei der Leserwahl „Best Cars 2019“ von auto motor und sport

Doppelsieg für Jaguar Land Rover bei der Leserwahl „Best Cars 2019“ von auto motor und sport

Bei der 43. Auflage der Leserwahl „Best Cars“ von auto motor und sport feiert Jaguar Land Rover in der Kategorie Kompakte SUV/Geländewagen Importwertung einen Doppelsieg. Mit 11,1 zu 10,8 Prozent der Stimmen siegte der Jaguar E-PACE im am stärksten umkämpften Segment des deutschen Automobilmarkts knapp gegen den Range Rover Evoque. Mit 10 Prozent diesmal auf Platz drei: Vorjahressieger Skoda Karoq. Das exzellente Abschneiden von Jaguar Land Rover bei der bedeutenden internationalen Wahl runden der zweite Platz des F-TYPE Coupé bei den Sportwagen sowie zwei dritte Plätze für den Jaguar XF (Obere Mittelklasse) und das offene F-TYPE Cabriolet (Cabrio-Klasse) ab. Insgesamt standen bei den Best Cars 2019 in elf Kategorien 385 Modelle zur Wahl; 105.062 Leser und Leserinnen des Stuttgarter Fachmagazins gaben ihre Stimme ab. 

 Im Rahmen der feierlichen Preisübergabe im Stuttgarter ICS nahm Felix Bräutigam, Vorstand Vertrieb und Marketing Jaguar Land Rover, den Siegespreis für den kompakten Vertreter der Jaguar PACE-Familie entgegen: „Ich freue mich sehr, dass die Leser von auto motor und sport den E-PACE nicht nur zum besten Design seiner Klasse gekürt haben, sondern nun auch ihr Votum mit der Best Cars Auszeichnung bestätigt haben. Es zeigt, dass die Kombination aus Sportlichkeit, Design und Praktikabilität unserer SUV Modelle der PACE Familie, bestehend aus dem kompakten E-PACE, dem größeren F-PACE und dem vollelektrischen I-PACE* bei unseren Kunden und den Lesern von auto, motor und sport sehr gut ankommt“, so Bräutigam bei der Preisverleihung. „Aber auch Platz zwei für den Range Rover Evoque freut mich sehr, denn die zweite Generation steht schon fast in den Startlöchern und wird den Erfolg dieses Trendsetters nahtlos fortsetzen können.“ 

Die Business Class-Limousine Jaguar XF kam bei der diesjährigen Best Cars-Wahl mit Platz drei zum nunmehr neunten Mal infolge auf einen Podiumsplatz. Das hervorragende Mannschaftsergebnis für Jaguar rundet der zweite Platz für das F-TYPE Coupé bei den Sportwagen ab. 

Die 1976 unter dem Titel „Die besten Autos“ und mit nur sechs Klassen begründete Wahl „Best Cars“ gilt als vielbeachtetes internationales Marktbarometer. Denn neben den Lesern von auto motor und sport geben auch solche von 13 europäischen und drei außereuropäischen Partner-Magazinen ihr Votum ab. 

Zur Auswahl standen diesmal 385 Grundmodelle in elf Klassen. Dabei konnten die Teilnehmer der Wahl wie gehabt jeweils zwei Kreuzchen machen: eines für den Klassenprimus und ein zweites für ihren Favoriten unter den Importeuren.