Der neue Range Rover – modern, hochwertig und unübertroffen leistungsfähig

Weltpremiere in prachtvoller Kulisse: Land Rover enthüllt den neuen Range Rover im Royal Opera House in London. Die komplett neuentwickelte fünfte Generation des britischen Luxus-SUV zeigt sich einem exklusiven Publikum aus Kunst und Kultur sowie aus Wirtschaft und Sport erstmals der Öffentlichkeit. Dem neuen Range Rover geben die 4×4-Spezialisten von Land Rover das Motto „Modern Luxury by Design“ mit auf den Weg – moderner Luxus und noble Eleganz, unverwechselbares Design und üppiger Komfort gehen in dem Luxusliner eine harmonische Verbindung mit einer Vielzahl hochentwickelter Technologien ein. Darüber hinaus bietet der neue Range Rover noch mehr Auswahl und noch mehr Möglichkeiten zur Personalisierung als je zuvor.

“Der neue Range Rover ist der meisterhafte Ausdruck unserer Vision, die begehrenswertesten Luxusautos der Welt für die anspruchsvollsten Kunden zu entwickeln. Er schreibt ein neues Kapitel in einer einmaligen Geschichte von herausragenden Innovationen, die seit mehr als 50 Jahren ein Gütesiegel des Range Rover sind.”
THIERRY BOLLORÉ, JAGUAR LAND ROVER CHIEF EXECUTIVE OFFICER

Vor mehr als 50 Jahren begründete der Range Rover das Segment der Luxus-Geländewagen – seit über fünf Jahrzehnten geht er mit guten Beispielen voran. Denn in unvergleichlicher Weise verbindet er Hochwertigkeit, Komfort und Souveränität mit der Fähigkeit, unaufhaltsam Grenzen zu überwinden. Der jetzt von Grund auf neuentwickelte Range Rover ist der begehrenswerteste Range Rover aller Zeiten. Er glänzt mit atemberaubender Modernität und anmutiger Ästhetik, mit technologischer Raffinesse und nahtloser Konnektivität – sowie erstmalig mit Platz für bis zu sieben erwachsene Passagiere.

Die mittlerweile fünfte Modellgeneration des Range Rover bringt die aktuelle modernistische Designphilosophie von Land Rover auf die nächsthöhere Ebene. Mit einer zeitgemäßen Interpretation des unverwechselbaren und modellprägenden Profils setzt der neue Range Rover ein kraftvolles Designstatement.

“Es ist durchaus möglich, seine DNA zu bewahren und zugleich in die Zukunft zu streben. Genau das haben wir beim neuen Range Rover getan. Der modernistische Ansatz unserer Designphilosophie folgt keinen Moden oder Trends. Er ist frei von überflüssigen Details und erzeugt eine Form, aus der die Modernität spricht und die gleichzeitig voller Charme ist sowie einen hohen Grad emotionaler Ansprache zeigt. Die neue Modellgeneration ist schlicht der begehrenswerteste Range Rover aller Zeiten.”
PROF. GERRY MCGOVERN, JAGUAR LAND ROVER CHEFDESIGNER

Das Karosseriedesign des neuen Range Rover prägen drei wesentliche Linien, deren Ursprünge sich über alle Modellgenerationen zurückführen lassen: die schwebende, leicht nach hinten abfallende Dachlinie, die horizontal betonte, ununterbrochene Gürtellinie und die moderat nach hinten ansteigende Schwellerlinie.

Diese modellprägenden Linien erhalten im neuen Range Rover Gesellschaft vom gleichfalls charakteristischen kurzen vorderen Überhang, einer formalen Frontpartie, der vergleichsweise aufrecht stehenden Windschutzscheibe – und vom markanten neuen „Boat-Tail“-Heck. Ein Profil, das Eleganz und Stimmigkeit des Range Rover Designs auf beeindruckende Weise kommuniziert.

Bündige Übergänge und sehr geringe Spaltmaße sind weitere auffällige Merkmale des neuen Range Rover. Moderne Technologien und clevere Details lassen die Karosserie wie aus einem Block gefräst erscheinen. Realisiert wurden hier neben der bündig eingepassten Verglasung unter anderem ein verborgener Abschluss in Höhe der Gürtellinie und nahtlose lasergeschweißte Verbindungen am Dach. Hinzu kommen die ebenso innovativen, bei Nichtbenutzung unsichtbaren Rückleuchten, die ein neues Markenzeichen des Range Rover werden.

Weltpremiere im Royal Opera House in London feiert auch das neue Spitzenmodell der Baureihe: der Range Rover SV, der 2022 das Modellangebot bereichern wird.

 

Der neue Range Rover SV repräsentiert eine besonders exquisite Interpretation des Range Rover Luxus und seiner Möglichkeiten zur Personalisierung. Dokumentiert wird dies durch eine betont exklusive Materialwahl mit glänzend beschichteten Metallen, glatter Keramik, aufwendigen Mosaikeinlagen oder Wahlmöglichkeiten zwischen hochwertigem Leder und der ebenso anspruchsvollen nachhaltigen Alternative Ultrafabrics. Zur Verfügung stehen außerdem die Designthemen SV Serenity und SV Intrepid sowie die betörend luxuriöse SV Signature Suite mit Details wie einem elektrisch ausfahrbaren Clubtisch und einem geräumigen Kühlschrank.

Der neue Range Rover SV wird von den „Special Vehicle“ Spezialisten des Geschäftsbereich Special Vehicle Operations (SVO) von Hand gefertigt. Als erstes Modell zeigt er das neue SV Keramikemblem und die vereinfachte Namensgebung: Er firmiert schlicht als SV. Das SV Emblem wird in Zukunft alle Land Rover Neuerscheinungen aus der edlen Schmiede von SVO schmücken.

Die Basis des neuen Range Rover bildet eine ebenfalls neue Plattform mit dem Kürzel MLA-Flex: Das steht für „Flexible Modular Longitudinal Architecture“ oder übersetzt flexible modulare Längsarchitektur.

MLA-Flex macht seinem Namen alle Ehre, denn die Architektur kann beim neuen Range Rover mit einer Vielzahl an Varianten kombiniert werden: mit effizienten Mild- und Plug-in-Hybriden, mit normalem und langem Radstand sowie mit vier, fünf oder sieben Sitzplätzen. Ab 2024 weitet dann eine rein elektrisch angetriebene Variante das Angebot nochmals aus: als erstes vollelektrisches Modell aus dem Haus Land Rover.

Der batterieelektrische Range Rover bereitet dabei weiteren Modellgeschwistern den Weg, denn Land Rover will bis zum Ende des Jahrzehnts in jeder Baureihe eine vollelektrische Variante anbieten. Sie sollen dabei helfen, dass Jaguar Land Rover bis zum Jahr 2039 die Kohlendioxidemissionen in Produkten, Anlagen und der Lieferkette auf null reduziert.

Zum Antriebsportfolio des neuen Range Rover zählen zwei ab Januar 2022 bestellbare Plug-in Hybride (PHEV) mit größerer Reichweite und kombinierten CO2-Emissionen von weniger als 30 g/km. Rein elektrisch können die Stromer nach WLTP-Norm bis zu 100 Kilometer zurücklegen, was ungefähr 80 Kilometern in der Praxis entspricht. Damit ist der typische Range Rover Kunde in der Lage, rund 75 Prozent seiner Fahrten ausschließlich elektrisch zu bestreiten.

Eine lange Reihe innovativer Technologien bildet im neuen Range Rover die Gewähr für höchsten Komfort und verwöhnenden Luxus. So hilft die aktive Geräuschunterdrückung der dritten Entwicklungsstufe dabei, einen der geräuschärmsten Innenräume des gesamten Automarkts zu kreieren. Sie baut auf die geräuschoptimierte Konstruktion der flexiblen modularen Längsarchitektur MLA-Flex und ergänzt diese mit außen an der Karosserie angebrachten Mikrofonen und Lautsprechern in den Kopfstützen der vier Außenplätze. So entstehen persönliche Ruhezonen – ein Effekt, ganz ähnlich wie mit modernen Highend-Kopfhörern.

Teil des neuen Range Rover ist außerdem Amazon Alexa. Die Sprachsteuerung wurde komplett in das Modell integriert. Dank Amazon Alexa ersetzen natürliche Spracheingaben die Bedienung per Schalter oder Touchscreen. Dadurch lassen sich Infotainment-Funktionen ebenso bequem steuern wie die Musikauswahl, das Navi oder die Liste der Telefonkontakte. Und bei all dem können die Hände am Lenkrad und die Augen auf der Straße bleiben.

Für umfassendes Wohlbefinden sorgt im neuen Range Rover eine weitere Innovation: Cabin Air Purification Pro, das weiterentwickelte System zur Reinigung der Innenraumluft. Es kombiniert im Wesentlichen drei Funktionen: CO2-Kontrolle, PM2.5-Filtration und die Nanoe-X-Technologie. Auf diese Weise wird die Kabinenluft bedeutend verbessert und von Gerüchen, Bakterien und Viren weitgehend gereinigt. Die Nanoe-X-Technologie senkt nachweislich die Zahl der Viren und Bakterien einschließlich des SARS-CoV-2-Virus in der Innenraumluft beträchtlich.

Nachhaltig, verantwortungsbewusst und progressiv präsentiert sich der neue Range Rover nicht allein mit seinen elektrifizierten Antrieben. Auch in der breiten Auswahl an Materialien und Oberflächen finden sich zukunftsweisende Lösungen, zum Beispiel innovative Textilien wie das taktil angenehme Ultrafabrics oder Wollmischgewebe von Kvadrat. Die textile Kombination des technischen Ultrafabrics sowie des warm wirkenden, verwöhnenden Kvadrat-Stoffs besitzt die gleichen taktilen Eigenschaften wie traditionelle Lederbezüge, ihre Produktion erzeugt jedoch lediglich ein Viertel des CO2, das bei Leder anfällt.

Garant für die enorm breit aufgestellten dynamischen Fähigkeiten des neuen Range Rover ist außerdem die von Land Rover entwickelte Integrated Chassis Control: ein gemeinsames Steuerungssystem für eine Vielzahl hochentwickelter Technologien. Teil der Serienausstattung aller Varianten des neuen Range Rover ist weiterhin die Allradlenkung, die ihm den kleinsten Wendekreis aller Land Rover Modelle beschert – und das präemptive Fahrwerk mit Luftfederung, das eHorizon-Navigationsdaten nutzt, um die bevorstehende Fahrstrecke einzuschätzen und die Aufhängung entsprechend abzustimmen. Der elektronisch gesteuerte Wankneigungsausgleich Dynamic Response Pro reduziert Karosseriebewegungen und optimiert auf diese Weise sowohl Fahrkomfort als auch Agilität.

Der neue Range Rover ist ein britisches Produkt, entwickelt und gestaltet im Vereinigten Königreich für die Märkte der Welt. Er rollt ausschließlich im Land Rover Stammwerk Solihull von den Produktionsbändern. Er nutzt dabei hochmoderne Fertigungseinrichtungen in einer Halle, in der vor mehr als 70 Jahren bereits die ersten Land Rover Modelle und später der Ur-Range Rover entstanden. Hier hat Land Rover massiv in neue Produktionsanlagen investiert, um die Herstellung von Mild- und Plug-in Hybriden sowie rein elektrischen Varianten auf dem gleichen Band in höchster Qualität zu garantieren.

Die Bestellbücher des neuen Range Rover sind ab sofort geöffnet.

Sprechen Sie uns gerne an.


Verbrauchs- und Emissionswerte Neuer Range Rover Modelljahr 2022*

Normaler Radstand
Range Rover D250 mit 183 kW (249 PS), AWD Automatik MHEV (kombinierter Kraftstoffverbrauch und CO2-Emission: 8,3-7,6 l/100 km; 220-200 g/km)

Range Rover D300 mit 221 kW (300 PS), AWD Automatik MHEV (kombinierter Kraftstoffverbrauch und CO2-Emission: 8,3-7,6 l/100 km; 220-200 g/km)

Range Rover D350 mit 258 kW (350 PS), AWD Automatik MHEV (kombinierter Kraftstoffverbrauch und CO2-Emission: 8,3-7,6 l/100 km; 220-200 g/km)

Range Rover P400 mit 294 kW (400 PS), AWD Automatik MHEV (kombinierter Kraftstoffverbrauch und CO2-Emission:11-10,1 l/100 km; 251-231 g/km)

Range Rover P530 mit 390 kW (530 PS), AWD Automatik (kombinierter Kraftstoffverbrauch und CO2-Emission:12,8-12 l/100 km; 294-275g/km)

Langer Radstand

Range Rover D350 mit 258 kW (350 PS), AWD Automatik MHEV (kombinierter Kraftstoffverbrauch und CO2-Emission: 8,4-7,7 l/100 km; 221-203 g/km)

Range Rover P400 mit 294 kW (400 PS), AWD Automatik MHEV (kombinierter Kraftstoffverbrauch und CO2-Emission: 11-10,2 l/100 km; 253-233g/km)

Range Rover P530 mit 390 kW (530 PS), AWD Automatik (kombinierter Kraftstoffverbrauch und CO2-Emission: 12,9-12,1l/100 km; 295-277g/km)